Tablet für dicke dumme Finger

Wer meint, iWood sei dann doch eine etwas zu einfach geratene Attrappe, um Kinderhände von teuren, echten Digitalgeräten fernzuhalten, kann auch etwas mehr investieren und sich das PlayBase-Tablet von Karuma zulegen.

Das hat den Vorteil, dass es zum einen tatsächlich ein rudimentäres Tablet ist und zum anderen extra stabil gebaut wurde, damit es einiges aushält, was die lieben Kleinen sich so einfallen lassen.

Das Ding ist 9,7 mm dick, hat einen kapazitativen 7-Zoll-Touchscreen, WiFi und als Prozessor einen 1,2GHz Rockchip RK2918 Cortex A8.

Als OS gibt es Gingerbread in spezieller Gestaltung; 1GB DDR3 RAM soll sicherstellen, dass auch Honeycomb oder Ice Cream Sandwich auf dem Tablet laufen können.

Das Tablet hat einen stoßfesten Silikondeckel, der auch geklappt als Ständer verwendet werden kann. Auf der Vorderseite gibt es sogar noch eine Kamera, und die Laufzeit soll bei 5 Stunden liegen.

Kostet 170 GBP, kommt im Dezember. [dieter]

[via Engadget]

Dieser Beitrag wurde unter elektronika abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s