Kinect: Jetzt auch noch der Tod der Fernbedienung?

So zumindest vermutet es The Daily, wo man in Erfahrung gebracht haben will, dass Microsoft Gespräche mit den Herstellern von Fernsehgeräten führt, ob sich Kinect nicht von vorneherein integrieren ließe.

Das wird wohl nicht ganz einfach sein, weil ja Fernseh-Platzhirsch Sony auch noch eine eigene Konsole auf dem Markt hat, aber so wie es aussieht, will MS Kinect als eigenständige Technologie pushen und sich offenbar rechtzeitig auf die TV-Pläne von Google und Apple einstellen.

Kinect als Fernseherweiterung könnte – so wird vermutet – nicht nur zur Gerätesteuerung dienen (was ja auch nur mäßig innovativ wäre), sondern auch genutzt werden, um die Fernsehnutzung zu individualisieren: Der Sensor könnte unterscheiden, wer gerade vor der Glotze hockt und das Programm da wieder starten, wo es unterbrochen wurde, als die Person den Raum verließ. [dieter]

[via The Daily]

Dieser Beitrag wurde unter entertain, gerüchte, it news, tech zuhause abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s