Microsoft-Tablet: Wird die Zeit knapp?

Microsoft lässt sich ja gehörig Zeit mit einer eigenen Tablet-Offensive und setzt offenbar in erster Linie darauf, dass sich das alles irgendwie von selbst ergibt, wenn  erst einmal Windows 8 auf den Markt kommt.

Das könnte eine fatale Fehleinschätzung sein, meinen die Marktforscher von Forrester.

Das Interesse an einem Windows-Tablet sinkt nämlich rapide. Waren zuletzt auch nach Studien anderer Marktforscher rund 45 Prozent der Kunden an einem Tablet mit einem Windows-OS interessiert, so ist diese Zahl inzwischen drastisch gesunken, und zwar auf 25 Prozent.

Das ist zwar immer noch eine große Zahl angesichts der Tatsache, dass es so etwas ja nicht als massiv beworbenes Produkt von Markenherstellern gibt.

Allerdings weist Forrester auch darauf hin, dass man, wenn man als letzter Gast zur Party kommt, sich schon was einfallen lassen muss, um das Interesse zu wecken, und da bin ich dann mal gespannt … [dieter]

[via TechFlash]

Dieser Beitrag wurde unter elektronika, it news abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s