Yahoo verliert Hirn

Man kann’s ja gut verstehen: Wer möchte schon bei einer Firma arbeiten, die von allen anderen in der Branche als eine Art wandelnde Leiche betrachtet wird?

Und so hat Yahoo es nicht nur mit sinkenden Marktanteilen und ständigen Übernahmegerüchten zu tun, sondern auch damit, dass das Spitzenpersonal wegläuft.

Von den derzeit noch 14.000 Angestellten sollen viele auf der Suche nach neuen Jobs sein; die Stimmung in der Firma befindet sich angeblich ungebremst im Sinkflug. Der Startschuss für den großen Personal-Exodus könnte fallen, wenn die Weihnachten vorbei ist und die Jahresboni ausgezahlt sind, wird vermutet.

Das dürfte dann auch Auswirkungen auf den Wert der Firma haben – schließlich kauft ein potenzieller Interessent ja kein  Fabrikgebäude oder einen Maschinenpark, sondern kluge Köpfe (naja).  Rosig jedenfalls sieht#s bei Yahoo auf keinen Fall aus … [dieter]

[via Wall Street Journal]

Dieser Beitrag wurde unter intertubes, it news abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s