Man ist so alt, wie man sich fühlt

Und damit Menschen, die die Dinge des Alltags um uns herum planen, ein Gefühl dafür bekommen, wie es denn so ist, wenn man 70 ist, hat das MIT einen Anzug namens AGNES entwickelt.

AGNES ist sozusagen das Gegenstück zu den Robotern, die den Alltag erleichtern sollen: Wer in das Kostüm schlüpft, sieht schlechter, bewegt sich mühsamer und muss allerlei weitere Unbill erdulden.

Angesichts des immer wieder beschworenen Tatsache des demographischen Wandels eine durchaus kluge Idee – fragt sich nur, was aus den Erkenntnissen gemacht wird, die man dabei gewinnt. [dieter]

[via Übergizmo]

Dieser Beitrag wurde unter it news, zukunft abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Man ist so alt, wie man sich fühlt

  1. Arno Nühm schreibt:

    Das doch ein uralter Hut. Das haben schon X Gruppen vor 10 Jahren schon gem8.

  2. Susi schreibt:

    Jo, wird zum Teil auch schon von Autobauern eingesetzt um zu prüfen wie das Ein- und Aussteigen für alte so ist und ob die Knöpfe bedienbar sind. Der Anzug da oben schauts nicht so aus als wäre was für Atritis-Hände dabei.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s