Mit Facebook ins Bett

Für Menschen, die auch im Schlaf nicht von Facebook lassen können, hat Designer Tomislav Zvonarić das Fbed entworfen.

Das kann man für skurril halten, aber vielleicht gibt es ja tatsächlich Menschen, die ihren PC-Arbeitsplatz direkt am Bett haben wollen.

Zvonarić hat nämlich in einen Bereich des liegenden Facebook-Logos einen Arbeitsplatz mit Monitor, Rechner und Sitzgelegenheit integriert; der Designer meint, dass man so die Möglichkeit habe, direkt nach dem Aufstehen wieder mit seinen Freunden im sozialen Netzwerk zu kommunizieren und dies auch als letztes zu tun, bevor sie die Augen schließen.

Ganz praktisch gelöst ist das ja, aber dass man so FB-süchtig werden kann, dass man sich sowas tatsächlich ins Schlaf- oder Arbeitszimmer stellt, erscheint mir unwahrscheinlich. [dieter]

[via Technabob]

 

Dieser Beitrag wurde unter intertubes, tech zuhause abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Mit Facebook ins Bett

  1. Gördi schreibt:

    Und für alle andere gibts ja schon mobile Geräte (wie etwas Handies oder Pads) mit denen man auch im Bett liegend Facebooken kann; wenn man denn will. Wer braucht dazu einen (relativ) normalen PC?

  2. Gördi schreibt:

    Achso, und wie bitteschön soll man da sitzen können? Und welche Zwerge sollen in dem kurzen Bettchen passen?
    Nur mal so, wenn man die Dimensionen mal vergleicht.

  3. Pingback: Sozial duschen | 11tech

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s