MIseeTX: Mini-Rechner projiziert in zwei Richtungen

Wer seinen PC gerne wirklich platzsparend hätte, sollte einen Blick auf den MIseeTX Micro-Computer werfen.

Der nämlich kommt ohne Tastatur und Monitor aus und nutzt für beides , wenn es gebraucht wird, Projektionen.

Die Tastatur wird dann von einem Laserstrahl auf den Schreibtisch gezeichnet; ein Pico-Projektor wirft das Display an die Wand (oder auf eine Mini-Leinwand). Der Projektor kann ein 88-Zoll-Bild im Widescreen-Format werfen.

Ansonsten ist der Rechner mit 4,3-Zoll-LCD-Touchscreen, Webcam, HDMI-Eingang, microSD/MMC-Slot, Bluetooth, WiFi, Ethernet, LiOn- Akku, Audio-Buchse, Lautsprecher, und Mikrophon ausgestattet und wird wahlweise mit 16GB- oder 32GB-SSD ausgerüstet.

Wann der Windows 7-Rechner auf den Markt kommt, steht noch nicht fest; der Preis soll jedenfalls bei rund 600 Dollar liegen. [dieter]

[via Geeky Gadgets]

 

Dieser Beitrag wurde unter computer abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s