Splitscreen einfach gemacht

Der Name Love Box für diese ausgefallene Konstruktion ist ebenso irreführend wie die Bezeichnung als „Video Mixer“.

Tatsächlich geht es einfach darum, mit Hilfe eines Spiegels mit der iPhone-Kamera sowohl das aufzunehmen, was sich vor einem tut als auch das, was im eigenen  Rücken geschieht.

Braucht man das wirklich (außer man ist paranoid)? Der Demo-Film ist ja ganz witzig, aber als Accessoire für unterwegs kann ich mir die Love Box nicht vorstellen.

Ach ja, und der Preis von 58 Euro für eine „limitierte Edition“ dürfte bestimmte den einen oder anderen Laubsägenfanatiker ganz rasch in die Bastelstube treiben. [dieter]

[via Wired]

Dieser Beitrag wurde unter unterwegs abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s