Braille für den Touchscreen

Touchscreens sind nicht wirklich dafür geeignet, Braille zu schreiben, und speziell für diese Aufgabe hergestellte Keyboards, die man an ein Touchscreen-Gerät anschließen kann, liegen preislich im vierstelligen Bereich.

Es gibt aber auch relativ simple Übungen, wie die Wissenschaftler von Georgia Tech beweisen, die eine Gratis-App entwickelt haben, die weiterhelfen soll.

Die Anwendung heißt BrailleTouch und setzt ein wenig Übung voraus, kommt aber mit sechs virtuellen Knöpfen und Sprachausgabe so gut aus, dass man sich System wohl relativ schnell aneignen kann.

Die Forscher haben bereits eine Version für iPhone und iPad entwickelt, eien Android-Variante soll folgen, und damit man feststellen kann, ob das auch alles richtig konzipert ist, soll es eine begleitende Studie geben. [dieter]

[via Slashgear]

Dieser Beitrag wurde unter tech zuhause, zukunft abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s