Galileo: Und das iPhone dreht sich doch

Das iPhone als fernsteuerbare, schwenkbare Webcam: Das ist das Ziel von Galileo, einer simpel aussehenden, aber gut durchdachten Vorrichtung, die auch beim Design gut in die Apple-Welt passt.

Ursprünglich lag das Finanzierungsziel bei Kickstarter bei 100.000 Dollar – die sind längst erreicht, man kann sich aber immer noch vorab ein Exemplar vorab sichern.

Wie’s genau geht, ist im Video zu sehen: Offenbar kann der User auf der anderen Seite das Smartphone in seiner Halterung in nahezu jede beliebige Richtung drehen,  so dass er praktisch den ganzen Raum in Augenschein nehmen kann, in dem es steht. Sehr gelungen.[dieter]

[via Dvice]

Dieser Beitrag wurde unter elektronika, unterwegs abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Galileo: Und das iPhone dreht sich doch

  1. funknized schreibt:

    Mal ganz ehrlich… wenn man sowas wirklich brauch, dann kauft man sich einfach eine normale Kamera und setzt da kein iPhone ein.
    Ausserdem bin ich überhaupt kein Freund von Videokonferenzen im Privatleben. Wenn man nicht beim Geburtstag seines Kindes ist, hat man was falsch gemacht. Das ist NIE schuld des Arbeitgebers oder des Jobs und auch nicht modern.
    Selbst als Freund von Gadgets sollte man bei manchen Dingen einen saftigen Gang zurückschalten und entschleunigen 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s