Hi-Five: Zeit aus der Rille

Aus dem Blog von TokyoFlash stammt dieser schöne Entwurf für eine Armbanduhr, die die Herzen von Vinyl-Freunden erfreuen soll.

Gut, man muss schon etwas genauer hinsehen, um aus den stilisierten Rillen die Zeit abzulesen, aber hier geht’s ja in erster Linie um die Optik.

Aber nicht nur: Der Mensch namens Lloyd, der  sein Konzept Hi-Five getauft hat, würde gerne auch noch einen MP3-Player einbauen (was ja kein Problem sein sollte).

Wer Gefallen daran findet, weiß ja wahrscheinlich schon, wie’s weitergeht: Rüber zu TokyoFlash, für Hi-Five abstimmen und hoffen, dass der Hersteller sich erbarmt …

[via Technabob]

Dieser Beitrag wurde unter unterwegs abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s