Farben wie im echten Leben

Wacom Realism nennt sich dieser Entwurf für einen Stift für Grafik-Tablets, der seinen Besitzer in die Lage versetzen soll, mit allen Farben zu arbeiten, die ihm gerade ins Auge fallen.

Der Stift kann nämlich mit der einen Seite Fareben aus der Echtwelt scann, die dann als „Malfarben“ an der Zeichnspitze des Stifts verwendet werden können – ob man so etwas braucht, müssen die Grafiker unter Euch entscheiden.

Ein weiterer Einfall, den Designer Matej Korytar noch hatte: Die Energie zum Betrieb des Stiftes könne  ja aus der Wärme der Hand gewonnen werden, die ihn hält.

[via Yanko]

Dieser Beitrag wurde unter elektronika abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s