Kinect bekommt Gesichtserkennung

Kinect, das von Microsoft ja immer mehr als Alltagstechnologie konzipiert wird, wird jetzt auch noch um Gesichtserkennungs-Software erweitert.

Die Programmerweiterung soll es ermöglichen, „die Haltung des Kopfes, die Position der Augenbrauen, die Form des Minds Munds etc.“ zu erkennen; außerdem soll das Tracking der Skeletthaltung in sitzender Position integriert sein.

Sinn der Übung ist es offenbar weniger, denjenigen Couch-Potatoes, die sich partout nicht erheben wollen, das Leben einfacher zu machen, sondern es geht darum, den Einsatz von Kinect in Büro, an Kiosken und im Medizinbereich zu verbessern.

Wann die ersten Produkte fertig sind, die diese neuen Funktionen nutzen, ist zwar noch offen – dass sie kommen, dürfte aber sicher sein. [dieter]

[via TechFlash]

Dieser Beitrag wurde unter elektronika, intertubes abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Kinect bekommt Gesichtserkennung

  1. HollaDieWaldfee schreibt:

    „die Form des Minds“
    Die Kinect erkennt meine Geisteshaltung? Wow, das nen ich Fortschritt…

  2. loontiq schreibt:

    JEAH!! Null Privatsphäre mehr \(^O^)/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s