Gelaserte Zeit

Diese Laser-Uhr ist eine neue Design-Idee aus dem TokyoFlash-Blog: Die Uhr selbst ist ein relativ schmales Band, auf deren Oberfläche man die Zeit in kleinen Ziffern abliest.

Wer aber die Lesebrille zu Hause gelassen hat, drückt auf einen Knopf und bekommt die Zahlen in groß auf den Unterarm projiziert.

Ob das überhaupt mit einer einzigen Lichtquelle so möglich wäre, erscheint mir etwas zweifelhaft; andererseits gibt es aber bereits schon eine ganze Reihe von Weckern, die Ähnliches können (also die Uhrzeit mit Licht an die Wand werfen). [dieter]

[TokyoFlash]

Dieser Beitrag wurde unter unterwegs abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Gelaserte Zeit

  1. Kai König schreibt:

    Das Ding hatte wohl sogar schon seinen Einsatz. Und zwar im Film „In Time“.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s