„Kopf kühl, Füße warm – macht den reichsten Doktor arm“

Ja, der Volksmund hat’s schon drauf, und wo anders als in Japan verstünde man es so gut, aus einer weisen Lehre auch noch gleich ein schlaues Produkt zu zaubern?

Und obendrein auch noch ökologisch korrekt, denn der formschön in diese Kappe integrierte Ventilator läuft mit Solarstrom.

Ob das Tragen der Kappe nun ausgerechnet mit einer Pony-Frisur wie hier abgebildet eine schlaue Idee ist, sei dahingestellt, und auch Überlegungen darüber, wie wohl die Mitmenschen auf eine derartige Kopfbedeckung reagieren, seien erst einmal hintenan gestellt – schließlich geht es darum, einen kühlen Kopf zu bewahren, und da sind umgerechnet knapp 13 Euro ja praktisch geschenkt. [dieter]

[via LikeCOOL]

Dieser Beitrag wurde unter unterwegs abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu „Kopf kühl, Füße warm – macht den reichsten Doktor arm“

  1. Susi schreibt:

    Dürfe auch fragwürdig sein, wie die Augen auf so nen ständigen Luftzug reagieren.

  2. Anonymous schreibt:

    Sowas hatte ich vor 15 Jahren schon – nicht wirklich neu ^^

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s