„Wenn Du nicht weisst, wie es heisst, zeig darauf“

Das Konzept des „Point and Click Dictionary“ ist eigentlich nicht wirklich neu, aber zumindest für mich ist das das erste Mal, dass ich das als Standalone-Gerät realisiert sehe.

Im Grunde genommen handelt es sich um eine Kombination von Scanner und elektronischem Wörterbuch, beides auf handflächengroßes Format gebracht.Das gewünschte Wort wird im Handumdrehen nachgeschlagen und nicht nur auf dem 2,4-Zoll-Touchscreen-Display erläutert, sondern auch noch laut vorgelsen.

Und wer erfolgreich durch seine Lernkurve hindurch gekommen ist, kann das Gerät auch noch als Voice Recorder und MP3-Player verwenden. Also praktisch geschenkt für 289 Dollar – nicht. [dieter]

[via Red Ferret]

Dieser Beitrag wurde unter elektronika abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu „Wenn Du nicht weisst, wie es heisst, zeig darauf“

  1. Dr. Azrael Tod schreibt:

    diese Quick-Pen-Dinger und co. gibt es schon ewig (imho seit ende der 90er), die sind konzeptuell auch nichts anderes

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s