Die selbstgemachte Radspur

Ewig und drei Tage ist der radfahrende Teil der Menschheit mit Lampe und Rücklicht als einzigen Beleuchtungselementen ausgekommen, aber nun sieht es so aus, als werde diese Simplizität wohl dem Einfallsreichtum der Designer weichen müssen.

Neueste Idee: die Arrow Zone.

Diese Lampe leuchtet nicht nur nach vorne und illuminiert den Weg, sondern zeichnet per intergriertem Laser auch noch einen Pfeil neben das Rad auf die Fahrbahn.

Der wiederum soll einerseits den hinter dem Arrow-Zone-Nutzer fahrenden Radlern zeigen, in welche Richtung ihr Vordermann steuert, und andererseits im Dunkeln auch Autofahreren signalisieren, dass da jemand unterwegs ist.

Nichts, was die Welt wirklich braucht, wie ich finde, aber wenn es in eine herkömmliche Lampe integriert wäre und nicht allzu viel mehr kostete, wär’s schon OK. [dieter]

[via Yanko]

Dieser Beitrag wurde unter unterwegs abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s