Marrs: Das eBike der Vergangenheit

Viele eBike-Anbieter setzen ja auf ein möglichst futuristisches Design – es geht aber auch anders herum.

Zumindest will das der Hersteller Marrs aus dem Süden Kaliforniens beweisen.

Sein Modell M-1 jedenfalls versucht sich in klassischer Motorrad-Optik, während es gleichzeitig allen technischen Komfort der Moderne bietet.

Was in diesem Fall unter anderem eine 48-Volt-Lithium-Batterie bedeutet (7 Stunden Ladezeit), ca. 32 km/h Geschwindigkeit und gut 30 km Reichweite.

Räder, Sitz und Griffe sind in Qualität und Machart eher bei Motorrädern angesiedelt, und da kommt es wohl nicht völlig überraschend, dass man auch beim Preis in diesen Gefilden landet: Der Einstiegspreis liegt bei 7.500 Dollar. [dieter]

[via Gadizmo]

Dieser Beitrag wurde unter unterwegs abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Marrs: Das eBike der Vergangenheit

  1. Anonymous schreibt:

    Bremsen nur gegen Aufpreis?

  2. [dieter] schreibt:

    Nö, hydraulische Scheibenbremse ist inbegriffen.

  3. Marc Schlueter schreibt:

    Das ist tatsächlich dein einziger post mit nem Ebike? Somebody misses a revolution…

  4. Pingback: ICON E-Flyer: Elektro-Fahrrad mit Stil | 11tech

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s