Strampeln für Gadget-Strom

Die Idee, beim Fahrradfahren erzeugte Energie von einem Dynamo direkt in ein beliebiges Gadget fließen zu lassen, hat zum Bike Charge Dynamo geführt.

Der gibt den gewonnenen Strom umgehend wieder via USB-Port an jedes Gerät ab, das auf diesem Wege versorgt werden kann.

Zwei bis drei Stunden Strampelei sollen laut Hersteller ausreichend sein, um die meisten Smartphones komplett aufzuladen – außerdem sitzen an dem Dynamo vorne und hinten noch LEDs, die als Fahrzeugbeleuchtung per Fernbedienung eingeschaltet werden können.

Die werden zwar sicher nicht ausreichend sein, um vor dem strengen Blick des korrekten deutschen Verkehrspolizisten Bestand zu haben, aber wenn man nicht mehr weiß, wohin mit all der erstrampelten Energie, können sie sicher auch nicht schaden.

Kommt aus Hongkong, kostet 99,99 Dollar. [dieter]

[via Übergizmo]

Dieser Beitrag wurde unter unterwegs abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s