Keylet: Schlüsselbund in flach

Eine optimale Form hat der klassische Schlüsselbund ja nun wirklich nicht, und deswegen war eine neu Idee eigentlich schon überfällig.

Die nennt sich Keylet und hat sich zum  Ziel gesetzt, nicht nur Schlüssel ganz dezent aufzubewahren, sondern auch noch gleich  zumindest partiell die Geldbörse zu ersetzen.

Keylet kombiniert nämlich ein flaches Metallbehältnis, in das zwei Schlüssel eingeklappt werden können, mit einem Geldclip – das sollte unauffällig in jede Tasche passen.

Wer mehr als zwei Schlüssel benötigt, kann sich den Keycaddy zulegen: Der ist etwas dicker geraten, um vier Schlüsseln Platz zu bieten, sieht aber immer noch  hinreichend kompakt aus.

Das Projekt ist bei Kickstarter in der Funding-Phase; wer Keylet haben möchte, ist mit 45 Dollar dabei, im Set mit Keycaddy sind 99 Dollar fällig. [dieter]

[via Uncrate]

Dieser Beitrag wurde unter unterwegs abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Keylet: Schlüsselbund in flach

  1. Dr. Azrael Tod schreibt:

    Ich glaub nicht dass man das generalisiert für dutzende Schlüsselformate gut massenherstellen kann, aber die Idee hat was.
    Ich glaub da werd ich mal meinen Schwiegervater beauftragen mir ein geeignetes Nirosta-Blech zu stanzen/biegen/entgraden, dann müsste ich nur noch vorher eine DXF für meine Schlüssel bauen und hinterher paar schrauben reindrehen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s