ICEdot: Notfallhelfer am Helm

Ein kleiner gelber Punkt am Fahrradhelm, der sich ICEdot nennt, könnte eine Lebensversicherung der besonderen Art werden.

ICEdot ist nämlich ein winziger Sensor, der erkennen soll, ob der Radfahrer einen Unfall hatte und ob und wie schwer er verletzt wurde; danach soll er per Smartphone selbstständig Notfallkontakte anrufen und ihnen auch noch die GPS-Daten übermitteln.

Die Verbindung zum Smartphone erfolgt über eine permanente Bluetooth-Verbindung; wird der Alarm versehentlich ausgelöst, kann man ihn manuell stoppen, da zuerst ein Countdown abläuft, bevor die Alarmanrufe gestartet werden.

Auf den Markt kommen soll ICEdot im Laufe des nächsten Jahres; der Preis für das Gerät soll um die 200 Dollar betragen. [dieter]

[via Gizmodo]

Dieser Beitrag wurde unter unterwegs abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s