„Ein bisschen leiser, bitteschön“

Eine derartige Äußerung von sich zu geben ist die Aufgabe eines „Stimmungsdetektors“, den ein chinesisches Ehepaar erfunden hat und der sich im Reich der Mitte wachsender Beliebtheit erfreuen soll.

Dabei ist das, was das Gerät macht eigentlich ganz simpel: Stellt es fest, dass in seiner Nähe die Gesprächslautstärke zunimmt, ermahnt es die vermeintlich Streitenden, doch bitteschön etwas leiser zu sein und bedankt sich für die Kooperation.

Dies allein soll schon dazu beitragen, die Stimmung zu beruhigen heißt es, und der neutrale Satz sei geeignet, beide Seiten bei der Konfrontation zu beruhigen.

Und damit nicht jeder, der einfach nur schwerhörig ist, gleich als Streithahn geoutet wird, kann man die Lautstärke, bei der das Gerät einschreitet, ebenso individuell regeln wie die, mit der es sich friedensstiftend äußert. [dieter]

[via New Launches]

Dieser Beitrag wurde unter elektronika abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s