Kreditkarte mit Display

Nachdem man inzwischen bei der Kreditkartenzahlung nicht nur unterschreibt, sondern auch noch eine PIN eingibt, scheinen die Kreditkartenfirmen weitere Sicherheits-Features zu planen, die man eigentlich eher aus dem Bereich Online-Banking kennt.

In Singapur haben MasterCard und die Standard Chartered Bank eine Plastikkarte vorgestellt, die mit Display und Tasten versehen ist und in die ein TAN-Generator integriert wurde.

Beim Bankgeschäften per Internet haben sich diese Generatoren ja weitestgehend bewährt – der Einbau in die Karte scheint also kein dummer Gedanke zu sein.

Gleichzeitig denkt man darüber nach, das Display auch für andere Zwecke zu nutzen, zum Beispiel für die Anzeige des aktuellen Kontostands.

Einstweilen bleibt diese MasterCard den Kunden von Standard Chartered vorbehalten, aber im Erfolgsfall dürfte sie wohl schnell ihren Weg nach Europa finden. [dieter]

[via New Launches]

Dieser Beitrag wurde unter it news, unterwegs abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s