Oder auch mal beten lassen

franziskaner

Dass der Papst nun auch twittert, scheint in seiner Glaubensgemeinschaft einen veritablen Technik-Boom ausgelöst zu haben – jedenfalls hat die nach eigenen Angaben größte Franziskaner-Bruderschaft der USA angekündigt, Fürbittenwünsche künftig per SMD entgegenzunehmen.

Bei dem Programm „Text a Prayer Intention to a Franciscan Friar“ schickt man eine SMS mit dem Text „PRAYER“ an eine spezielle Nummer und erhält daraufhin eine Einladung mit der Aufforderung mitzuteilen, worum denn genau gebetet werden soll.

Nach erfolgter Fürbitte erhält man obendrein noch eine Nachricht, dass die Botschaft nach oben abgeschickt wurde – offen bleibt allerdings, ob es eine Erfolgskontrolle gibt.

Wobei das Programm, so es Gefallen findet bei den Gläubigen, ja unendliche Erweiterungsmöglichkeiten bietet: man stelle sich nur vor,was man schon mit einem Crossover mit Amazon erreichen könnte (Gebetsempfehlungen; „andere Gläubige haben auch für folgende Anliegen gebetet“ undsoweiterundsofort) … Und wie man das in Richtung Ablasshandel kommerziell weiterentwickelt, wird bestimmt auch noch spannend. [dieter]

[via Mashable]

Dieser Beitrag wurde unter intertubes, it news, unterwegs abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Oder auch mal beten lassen

  1. Pius Frank schreibt:

    Bitte ums Gebet für die Umwandlung eines Grünladgrundstücks in Bauland damit ein Gebetshaus gebaut werden Kann-
    Vielen Dank
    Pius Frank

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s