Accidentally Extraordinary: Das Kabel kann’s

accidentally extraordinary1

Wer gerne mit einem Kopfhörer durch die Gegend rennt, kennt das Problem: Um die Lautstärke zu ändern oder beim Musikhören zum nächsten Track zu springen oder einen Anruf anzunehmen, muss man erstmal irgendein Gerät herausfummeln.

Accidentally Extraordinary will diesen Vorgang deutlich vereinfachen. Ein einfacher Griff zum Kabel soll ausreichen, um alles rund um den Kopfhörer zu steuern.

Zu diesem Zweck wird in die Strippe ein berührungssensitiver Streifen integriert, auf den Nano-Carbon-Sensoren aufgedruckt sind. Diese Oberfläche soll gleichzeitig stabil und unempfindlich, aber auch flexibel sein, so dass man beim Tragen des Kopfhörers keinen Unterschied spürt. Mit Hilfe einer dazugehörigen App kann man die Berührungen und Gesten, mit denen man über die Touch-Fläche die Wiedergabe steuert, sogar personalisieren.

Im Moment läuft noch die Funding-Phase bei Kickstarter; einsteigen kann man ab 160 Dollar. [dieter]

[Kickstarter]

Dieser Beitrag wurde unter elektronika, unterwegs abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Accidentally Extraordinary: Das Kabel kann’s

  1. Anonymous schreibt:

    Was spricht gegen die gute alte Fernbedienung, die man auch jetzt schon an Headsets findet?! ^^

  2. [dieter] schreibt:

    Auch die Fernbedienung musst Du ja erstmal herausfummeln … 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s