Bartendro: Der Tod des Barkeepers?

bartendro

Der Mini-Computer Raspberry Pi hat die Welt des Alkohols erreicht: Bartendro nennt sich eine Konstruktion, die im Zusammenspiel von Smartphone oder Tablet und einem Pumpsystem unter Aufsicht eines Raspberry Pi perfekte Cocktails mixen soll.

Puristen werden sich wahrscheinlich mit Grausen abwenden, aber den Praxistest bei der einen oder anderen Nerd-Veranstaltung soll das System bereits überstanden haben.

Je nach Ausführung kann ein einzelner Bartendro problemlos bis zu 200 Drinks am Abend präparieren – in weniger als 10 Sekunden soll das gewünschte Getränk fertig sein.

Das Projekt ist bei Kickstarter praktisch schon finanziert; wer noch einsteigen will, bekommt das günstigste Modell für 249 Dollar – nach oben geht’s bis 10.000 Dollar (da gibt’s dann sogar Support via Skype).

[Kickstarter]

Dieser Beitrag wurde unter elektronika abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s