Carma: Fahrrad aus Autoteilen

carma

Eine neue Idee fürs Recycling von Autoteilen nennt sich Carma: Aus den Überbleibseln eines Mercedes‘ wurde ein Fahrrad gebastelt.

Das soll so eine Art „Sühne“ dafür sein, welche Umweltschäden das Automobil in seiner Lebenszeit verursacht hat – und ihm zur Wiedergeburt auf höherer Bewusstseinsebene verhelfen.

Natürlich ließ sich nicht alles, was für den Zusammenbau des Fahrrads benötigt wurde aus den Autoresten gewinnen, aber angesichts des ansehnlichen Endresultats darf man da wohl ein Auge zudrücken, oder? [dieter]

[via Make]

Dieser Beitrag wurde unter unterwegs abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s