Star Wars: Man kann gar nicht früh genug beginnen …

star wars mobile

Die in Irland beheimatete Fotografin Carissa Xy hat offenkundig ganz feste Vorstellung, was aus ihrem Nachwuchs mal werden soll: So was mit Star Wars nämlich.

Und damit das Kleinkind schon in der Wiege lernt, was da alles wirklich über seinem Kopf im Weltall schwebt, schwirrt dies alles in einem selbstgebastelten Mobile über ihm vorbei.

Die Nachttischlampe vermittelt weiteres Basiswissen über die Guten in diesem Universum, und für wen Muttern offenbar schwärmt, verrät das Harrison-Ford-Bild an der Wand. [dieter]

[via Laughing Squid]

star wars lampeharrison ford

Dieser Beitrag wurde unter entertain abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s