USB-Sticks bekommen Namen

personalisierter USB-stick

Wer nicht nur einen einzigen USB-Stick mit sich herumschleppt, sondern gleich mehrere, und zwar zu unterschiedlichen Zwecken, kennt das Problem, dass man (wenn man die Datenträger nicht irgendwie beschriftet hat) erst durch Rechnernutzung und Einschieben in einen USB-Port erfährt, was sich auf dem Stick befindet.

Das kann man mit den USB-Sticks von FormURLife einfacher haben.

Deren Korpus nämlich lässt sich individuell aus Buchstaben gestalten: Entweder wählt man eine Bezeichnung mit bis zu 10 Zeichen und wählt eine von neun Farben, oder man entscheidet sich für eine Konstruktion, bei der man in einem Rahmen die einzelnen Buchstaben drehen und schieben kann.

Die zweite Lösung sieht zwar nicht ganz so chic aus, hat aber den Vorteil, stabiler zu sein, denn wenn man die gesamte Länge der zehn Zeichen nutzt, kann das Resultat schon ein wenig fragil werden.

Gibt’s in 8GB, 16GB und 32 GB; der Preis beträgt 36 bzw. 42. bzw. 50 Dollar. [dieter]

[via Technabob]

personalisierter USB-stick2

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter elektronika, unterwegs abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu USB-Sticks bekommen Namen

  1. buzz schreibt:

    lustigerweise gibt es keinen mit „porn“ in den Bildern…

  2. [dieter] schreibt:

    Das heißt ja auch „Tierfilme“ 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s