Testbild unters Glas

testbild-untersetzer

Was waren das noch für Zeiten, als aus dem Fernseher nicht rund um die Uhr bunte Bilder quollen!

Aber da musste dem Menschen, der das Gerät einschaltete, ja auch etwas geboten werden, und so versendete man ein Testbild.

Wer sich immer noch nach dieser Grafik sehnt (von der gemunkelt wurde, dass sie sich bei LSD-Nutzern einer gewissen Beliebtheit erfreuten), kann sie sich nun als Pappuntersetzer unters Glas schieben.

12,95 Dollar für 8 Deckel sind nicht billig, aber immerhin kann man seinen Kindern damit schön erklären, wie das früher mit dem Fernsehen war (und dann überleiten dazu, was eigentlich Telefonzellen waren). [dieter]

[via bookofjoe]

testbild-untersetzer2

Dieser Beitrag wurde unter tech zuhause abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s