Lesen mit dem Fernseher

Wireless-Page-To-TV-Magnifier

E-Book-Reader bieten ja allen Menschen, die sich vor der Lesebrille drücken wollen, noch ein paar Jährchen Aufschub, indem sie mit wenigen Handbewegungen die Schriftgrößen aufblasen lassen, aber irgendwann ist auch da mal Essig.

Heißt das dann endgültig Brille? Nein – man kann immer noch die wunderbare Erfindung des Wireless Page To TV Magnifier zum Einsatz bringen.

Diese Gerätschaft ähnelt einer Maus, wird über den zu lesenden Text geführt und scannt diesen und schickt ihn zu einem speziellen Empfänger am Fernseher.

Auf dem kann man den Text dann um das Zwanzig- bis Siebzigfache vergrößert darstellen lassen und auch noch bestimmen, ob das Schwarz auf Weiß, Weiß auf Schwarz oder in Farbe geschehen soll.

Kostet 150 Dollar und ist damit günstiger als eine gute Brille, kann aber nicht vom Arzt verschrieben werden. [dieter]

[via GeekAlerts]

 

Dieser Beitrag wurde unter elektronika, tech zuhause abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Lesen mit dem Fernseher

  1. Susi schreibt:

    Schaut so aus als könnte es hilfreich sein für Menschen, die nur noch sehr wenig verbliebenes Sehvermögen haben. Und ist natürlich praktisch für alles was es nicht als ebook gibt. Gerade bei Antiquarischem.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s