Drohnen: Jetzt auch als Papierflieger

papierflieger-drohne

An der University of Queensland im fernen Australien haben Wissenschaftler den Prototypen einer Drohne entwickelt, die mit vergleichsweise simpler Technologie auskommt: Der Flugkörper selbst wird einfach gefaltet, wie man es vom Papierflieger her kennt.

Natürlich ist diese Drohne nicht darauf ausgerichtet, missliebige Nachbarn aus der Welt zu schaffen – mit ihr sollen vor allem Waldbrände beobachtet werden.

Und da setzt man dann lieber auf Papierflieger, auch weil deren Verlust nicht unbedingt den finanziellen Weltuntergang bedeutet.

Polyplane, wie die Drohne heißt, wird natürlich nicht aus hundsgewöhnlichem Papier gefaltet, sondern man verwendet ein Blatt Zellulose, das mit Schaltkreisen bedruckt und nachbehandelt und gehärtet wird.

Wie das klassische Vorbild muss Polyplane aber auf einen eigenständigen Antrieb verzichten, und gelenkt wird mit kleinen Steuerklappen. [dieter]

[via Technabob]

Dieser Beitrag wurde unter elektronika, unterwegs, zukunft abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s