AquaTop: Touchscreen in der Badewanne

AquaTop

AquaTop könte so etwas sein wie Planschen 2.0: Wissenschalftler an der Universität Tokio haben Kinect, einen Projektor und eine Badewanne kombiniert und einen Touchscreen kreiert, der aus Wasser besteht.

Wie in dem Demo-Video nach einer mäßig interessanten Einführung in die japanische Badekultur zu sehen ist, lässt sich das System für allerlei neckische Spielereien einsetzen, so dass man auch bei der Körperreinigung nicht aufs Gaming verzichten muss (natürlich lässt sich das System auch für den ganz konventionellen Tablet-Gebrauch verwenden).

In unmittelbarer Zukunft werden zumindest Menschen mit Durchschnittseinkommen kaum ihre Badezimmer derart aufrüsten, aber wer weiß schon, was aus der Sache noch so alles wird … [dieter]

[dieter]

[via The Verge]

Dieser Beitrag wurde unter elektronika, it news, zukunft abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s