Boominator: Sommer-Boombox zum Selberbauen

boominator

Autonomie von der Steckdose nicht nur für die Boombox selbst verspricht Boominator, sondern auch noch gleich Energie für zusätzliche Mobilgeräte.

Die gewinnt Boominator mit zwei 10W-Solarzellen, die aber in erster Linie die  2x 12-Anlage mit Strom versorgen.

Konkret heißt das den Angaben des Bastlers zufolge, der das Gerät zusammengeschraubt hat, dass man nach acht Stunden Sonneneinstrahlung nicht nur sechs Stunden Beschallung bei voller Leistung geboten bekommt, sondern auch noch ein iPhone gleich drei Mal aufladen kann.

Allerdings gibt es einen Haken an der Sache, der den Mobileinsatz des  Boominators doch etwas einschränkt: Die Kiste wiegt gut 30 Kilo – da sind breite Schultern gefragt … [dieter]

[dieter]

[via Technabob]

Dieser Beitrag wurde unter unterwegs abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s