Pixelate: Endlich mit dem Essen spielen dürfen

pixelate

Dass man zum Beispiel durch den Kartoffelbrei keine Kanäle mit der Gabel ziehen darf, damit die Sauce irgendwie interessant durch die Gegend fließt, bekommt man in der Regel ja schon frühestens mehr oder weniger deutlich vermittelt, und auch dass man nicht so schlingen soll, gehört normalerweise zum festen Repertoire elterlicher Ermahnungen.

Aber zum Glück gibt es ja auch so etwas wie Pixelate.

Das nämlich ist ein explizites Essspiel, in dem man mit der Unterstützung der Finessen der digitalen Welt gegen einander antritt.

Bei Pixelate sitzen sich die beiden Spieler an einem Tisch mit integriertem Display gegenüber und bemühen sich, das, was auf dem Bildschirm gezeigt wird und sich auf ihrem Teller befindet, möglichst schnell und in der richtigen Reihenfolge zu verzehren.

Wer gewonnen hat, entscheidet das Systemmittels Sensoren an den Gabeln, die den Druckwiderstand messen und damit offenbar hinreichend Informationen liefern.

Das ist natürlich völlig sinnfrei und nur dazu geeignet, schlechte Essmanieren zu befördern, aber irgendwie reizvoll ist es dabei auch schon (so als verspätete Rebellion gegen das Elternhaus und die guten Sitten). Oder? [dieter]

[via Dvice]

Dieser Beitrag wurde unter entertain abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s