Saubermachen in der Zukunft

insight1

Ob man als Kenner einschlägiger SF-Filme der Zukunft der Wohnungsreinigung ähnlich enthusiastisch entgegenblickt wie es Designer Adrian Perez Zapata tut, ist eine Frage für sich – der Hersteller Electrolux jedenfalls  fand die Vorstellungen überzeugend genug, um sie in seinem Design Lab zu berücksichtigen.

Bei Mab nämlich sind es Mini-Drohnen/-Roboter, die sich der Hausarbeit annehmen.

Die sollen zu vordefinierten Zeiten  von einer Art Basisstation ausschwärmen, um sich um alle zu säubernden Oberflächen zu kümmern, und mit dem eingesammelten Schmutz und Dreck sowie zum Aufladen zurückzukommen.

Von dem kugelförmigen „Mutterschiff“ beziehen die Drohnen auch den Nachschub an Reinigungsmitteln, so dass sie ihrer Arbeit umfassend und autonom nachgehen können – dann wollen wir nur mal hoffen, dass man bei der Entwicklung auch an ein System denkt, das Missgriffe wie bei Runaway vermeidet … [dieter]

[via Dvice]

insight2

Dieser Beitrag wurde unter zukunft abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s