inFORM: Display in 3D

informNicht nur bei Drucken und Scannen spielt Dreidimensionalität eine immer größere Rolle – auch bei Displays lässt sich die Wissenschaft was einfallen.

Am MIT nämlich hat man inFORM erdacht, eine Gerätschaft, die Formen und Bewegungen plastisch darstellen kann.

Das geht sogar relativ unaufwändig: Das System kommt mit Hilfe eines Bretts mit beweglichen Pins, einer gehackten Kinect und eines Laptops aus.

inFORM setzt digitale 3D-Modelle so um, dass man sie tatsächlich berühren kann; gleichzeitig kann man damit aber auch Gegenstände berühren und bewegen.

Am besten sieht man sich dazu das Video an, das die schon ziemlich Möglichkeiten des Systems ganz gut zeigt. Derzeit ist das haptische Erlebnis noch auf das Pin-Brett beschränkt, aber im Prinzip sollten sich so auch andere „Ausgabegeräte“ erfinden lassen – mal sehen, was da noch so kommt. [dieter]

Dieser Beitrag wurde unter elektronika, zukunft abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu inFORM: Display in 3D

  1. Pingback: Shape Display: 3D zum Anfassen | 11tech

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s