3D-Drucker in die Küche!

foodini3D-Drucker, die sich an Pizzen versuchen oder Schokolade in raffinierte Formen bringen, hatten wir ja schon – nun will eine Firma namens Natural Machines ein Gerät produzieren, dass jenseits solcher Gimmicks eine echte Küchenhilfe wird.

Foodini, wie das Produkt heißen soll, arbeitet mit auswechselbaren Kassetten, so dass man mit bis zu sechs verschiedenen Essmaterialien an seiner Kreation arbeiten kann (das Rezept bzw. die Druckvorlage holt man sich online ab).

Auf Herd und Ofen kann man deswegen natürlich  (noch) nicht verzichten, aber wer zum Beispiel Pasta mit einer Füllung versehen will und feinmotorische Probleme mit der Erledigung dieser Aufgabe hat, kann sich von Foodini sicher prima helfen lassen.

Wann Foodini in den Handel kommt, ist noch nicht abzusehen, aber zum Preis gibt es schon Vorstellungen: Mit um die 1.000 Euro ist man dabei. [dieter]

[via Technabob]

Dieser Beitrag wurde unter tech zuhause, zukunft abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s