Catchbox: Dem Volk eine Stimme – oder wenigstens ein Mikrophon

catchboxDie Vorstellung, dass man auch Subalterne wie Parteimitglieder, Mitarbeiter aus den unteren Rängen der Hierarchie oder Studenten von Zeit zu  Zeit zu Wort kommen lassen sollte, um sie unter Wahrung des Partizipationsscheins umso gründlicher zu ignorieren, greift ja immer weiter um sich, und da darf auch der technische Fortschritt nicht fehlen.

Der nimmt in diesem Fall die Form eines Mikrophons an, das sich Catchbox nennt.

Catchbox kann von der Person, die wirklich das Sagen hat, gönnerhaft ins Auditorium geworfen werden, und wer auch immer das Glück hat, das Gerät zu fangen, kann mit seiner Hilfe seine Meinung kundtun, die von dem Würfel drahtlos an einen Empfänger übertragen wird, der wiederum in gängige Verstärkersysteme eingestöpselt werden kann.

Die Hin- und Herwerferei und die bunten Farben, in denen Catchbox gehalten ist, dürften per se für eine gewisse Unernsthaftigkeit sorgen, aber will sich schon Volkes Stimme auch wirklich zu Herzen nehmen? DEr Partizipationsspaß kann vorbestellt werden und soll 395 Euro kosten. [dieter]

[via TechCrunch]

Dieser Beitrag wurde unter elektronika abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s