Android Smartwatch: Smart, aber nicht Android

android smartwatch2Wenn ein Gerät sich schon plakativ „Android Smartwatch“ nennt, sollte man eigentlich erwarten, dass es auch tief in der Welt dieses Betriebssystems verankert ist.

Was im Fall der Uhr von OKO praktisch gar nicht stimmt.

Die Android Smartwatch nutzt nämlich nicht nur ein eigenes, proprietäres OS, sondern sie kann auch mit Smartphones kommunizieren, die nicht unter Android laufen.

Damit könnte die Smartwatch eine ganz attraktive Lösung für Leute sein, die sich noch nicht endgültig auf Android, iOS oder Windows Phone festlegen wollen, zumal die Funktionalitäten des Geräts denen der Konkurrenz nicht nachstehen.

Die TFT-LCD-Anzeige (240 x 240) zeigt eingehende Textnachrichten und Anrufe an; dazu gibt es einen Vibrationsalarm. Dank eines eingebauten Mikrophons und einer „Wähscheibe“ kann man praktisch direkt mit der Uhr telefonieren, und außerdem gibt es Funktionen wie die Aufnahmemöglichkeit für Sprach-Memos ein Pedometer, einen Taschenrechner etc. (hat man natürlich alles auch als App auf dem Smartphone, kann aber hilfreich sein, wenn man telefonlos unterwegs ist).

Im Handel ist die Android Smartwatch noch nicht; sie soll aber im Sommer für etwa 200 Dollar auf den Markt kommen. [dieter]

[via ChipChickandroid smartwatch]

Dieser Beitrag wurde unter unterwegs abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s