R2-D2 hilft beim Tippen

r2-d2-infrarot-keyboard

Die Idee, Mobilgeräte mit einer projizierten Tastatur zu versehen, ist nun nicht wirklich neu, aber der japanische Hersteller imp. hat sich hier etwas einfallen lassen, sich von anderen Lösungen doch deutlich unterscheidet.

An die Stelle des üblichen langweiligen Projektor ist nämlich R2-D2 getreten.Und der kann mehr als einfach nur die Infrarot-Strahlen durch die Gegend schicken, mit denen die Tastatur arbeitet – er sorgt bei An- und Ausschalten, Tastendruck und Lautstärkeänderung für eine Klangkulisse, wie man sie von dem Roboter aus Star Wars gewohnt ist.

Menschen, die keine bekennen Fans der Weltraumsaga sind, dürfte das zwar wohl nach kurzer Zeit kirre machen, aber die hartnäckigen Gläubigen werden sich wohl umso mehr freuen, das Angenehme mit dem Nützlichen verbinden zu können.

D2 misst 70 x 97 x 49 mm und hat eine Reichweite von knapp 11 Metern, kostet aber auch stolze 330 Dollar – also nur was für echte Fans. [dieter]

[via Dvice]

Dieser Beitrag wurde unter unterwegs abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s