HTTPA: Neues Protokoll verfolgt Datenverwendung

HTTPA-200x150Während die gängige Reaktion auf das Bekanntwerden der umfassenden Datenschnüffelei darin besteht, dass nach mehr Datenschutz gerufen wird, geht eine Forschergruppe am MIT einen anderen Weg: Sie hat ein neues Protokoll entwickelt, mit dessen Hilfe User feststellen können sollen, wo welche Informationen über sie gelandet sind.

Unter Leitung von Tim Berners-Lee (der ja nun nicht gerade irgendwer ist) arbeitet man an „HTTP with Accountabily“ oder kurz HTTPA – Ziel ist es, die Übermittlung persönlicher Daten zu überwachen und deren Besitzer die Möglichkeit zu geben zu überprüfen, wie diese Informationen verwendet werden.

Unter HTTPA soll jeder persönlichen Information ein Uniform Ressource Identifier (URI) zugeordnet werden, der wiederum eine Komponente des so genannten Semantischen Webs ist.

Werden solche Daten übertragen, wird auch eine Beschreibung mitgeschickt, welche Einschränkungen der User bezüglich ihrer Nutzung macht; außerdem wird dieser Vorgang mit Hilfe des URI aufgezeichnet.

Die Datenbesitzer können dann eine Prüfung verlangen, bei der alle identifiziert werden, die auf diese Informationen zugegriffen haben; zusätzlich erfährt er, was mit ihnen gemacht wurde.

Technisch gesehen wäre eine solche Erweiterung des klassischen Protokolls kein übermäßiges Problem, meinen die Forscher. Vorhandene Websites ließen sich leicht umrüsten; anspruchsvoller werde die Nachverfolgung der ausgelieferten Daten.

Der größte Haken an dem Konzept dürfte sein, dass die Verwendung von HTTPA eine freiwillige Sache wäre – hier hofft man beim MIT, dass angesichts des wachsenden Bewusstseins für Datenschutz große damit werben könnten, dass sie die Technologie verwenden.

Für mich klingt das spannend und erfolgversprechender als das ewige Hase-und-Igel-Spiel um neue Verschlüsselungen – wie HTTPA praktisch funktioniert, soll Ende Juli vorgeführt werden. [dieter]

[MIT]

Dieser Beitrag wurde unter intertubes, it news, zukunft abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s