Microsoft: Abseits vom Desktop-PC läuft’s nicht so recht

Natürlich hat Microsoft noch immer die Nase deutlich vorne, wenn es um Betriebssysteme auf klassischen Desktop-PCs geht – aber die sind an sich bei weitem nicht mehr so wichtig in der digitalen Welt wie noch vor zehn Jahren, und das bekommt MS auch zu spüren.

Schaut man nämlich auf die gesamte Welt der Computer-Geräte, ist es Essig mit der Dominanz.MS marktanteilAuf gerade mal 14% Marktanteil kommt Microsoft da, und da die Zahlen vom COO des Unternehmens stammen, wird man sie wohl glauben dürfen.

Kevin Turner, wie der MS-Spitzenmanager heißt, hat die Zahl bei der Worldwide Partner Conference in Washington genannt und sie als Herausforderung bezeichnet (da hat er wohl recht).

Turner setzt darauf, dass insgesamt die Zahl der Geräte gestiegen ist, auf denen MS-Software laufen könnte, und sprach davon, dass man ja auch Software für iOS- (für Apple produziert MS ja schon lange) und auch für Android-Geräte anbieten könnte.

Natürlich will man weiterhin den Schwerpunkt auf  Windows legen, aber wenn man das in Redmond geschickt spielt, könnte das ein gutes Geschäft werden … [dieter]

[via Übergizmo]

Dieser Beitrag wurde unter computer, it news abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s