Tangeez: Nach Maß zusammengestöpselt

tangeezAls „physische Pixel“ werden die Tangeez bezeichnet: Die transparenten, runden Plastikblöcke lassen sich  (ähnlich wie Lego-Steine) zu allen möglichen Gebilden und Formen zusammenstöpseln.

Und durch die Art und Weise, wie man die Klötze zusammensetzt, bestimmt man gleichzeitig deren Farbe.Wie ein einzelner Tangee leuchtet, hängt davon ab, welcher Stecker des darunter liegenden Steins in welches Loch auf der Unterseite gestöpselt wird. Die drei LEDs in Rot, Grün und Blau, die sich im Inneren eines Tangee befinden, können so kombiniert werden, dass insgesamt sieben Farben dargestellt werden: Rot, Grün, Blau, Magenta, Orange, Cyan, Weiß.

Die Tangeez lassensich per USB aufladen, kommen also ohne klassisches Stromkabel aus und sind damit auch als Mobil-Beleuchtung geeigent. Bedauerlicherweise ist der bunte Spaß nicht wirklich günstig: Los geht’s mit 50 Dollar für das Mini-Stack mit drei Tangeez; für 250 Dollar bekommt man 20 Tangeez. [dieter]

[Grand Street]

tangeez2

Dieser Beitrag wurde unter elektronika abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s