iLight: Licht, Wecker, Musik

iLightDas iLight soll für Platz auf dem Nachttisch sorgen: Lampe, Wecker und Musikquelle, die dort sonst gerne neben einander stehen und sich gegenseitig ins Gehege kommen, werden in einem Gerät kombiniert.

Die Steuerung erfolgt über Bluetooth und eine App, mit der man die Weckzeit einstellt, die passende Musik auswählt und dann auch noch eine von insgesamt 256 Farben aussucht, die der persönlichen Stimmung zuträglich ist.

Leider ist nicht ganz klar, ob die chinesische Firma Idea Show, die iLight entworfen hat, das Gerät auch tatsächlich anbietet, und angesichts des vorangestellten kleinen „i“s  ist auch nicht ganz sicher, ob es bei einem Verkauf in unseren Breiten nicht zu juristischen Konflikten mit Cupertino kommt. [dieter]

[via Yanko]

Dieser Beitrag wurde unter elektronika, tech zuhause abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu iLight: Licht, Wecker, Musik

  1. Lars schreibt:

    Also das Design gefällt mir schon einmal sehr gut. Auch die 256 Farbeinstellungen klingen spannend und geben bestimmt ein wärmeres Licht als die typische Nachttischlampe. Die Idee einer Integration von Wecker, Lampe und Radio finde ich auf jeden Fall sinnvoll. Ich habe auch einen sehr kleinen Nachttisch und hatte früher auch kaum Platz für ein zusätzliches Buch, weil Lampe, Radio etc den meisten Raum eingenommen haben. Mittlerweile habe ich einen Lichtwecker mit integriertem Radio und finde den Anblick viel übersichtlicher.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s