Sparkup: Der digitale Vorleser

sparkupEltern kleinerer Kinder schwärmen gerne davon, wie schön es sei, dem Nachwuchs Bücher vorzulesen – was aber, wenn man gerade zur etablierten Vorlesezeiten wichtigen Erwachsenendingen (wie z.B. der Übertragung eines Fußballspiels) nachgehen muss?

Dann greift man halt zu Sparkbook.Sparkbook bietet die Möglichkeit, schon vorab vorzulesen und das dann aufzunehmen; dann wird das Gerät an das Buch geklemmt und liest vor, was auf der Seite steht.

Das erkennt Sparkbook mit Hilfe einer integrierten Kamera; Voraussetzung ist allerdings, dass das Buch große Bilder hat und mehr als 17 cm breit ist. Der integrierte Speicher hat eine Kapazität von 256 MB, was für 250 Minuten Sprechzeit reichen soll.

Natürlich muss man nicht notwendigerweise den Text vorlesen, der zu sehen ist, sondern kann auch etwas anders aufnehmen wie zum Beispiel „Jetzt aber hopphopp in die Falle“. Kostet 60 Dollar. [dieter]

[via Technabob]

Dieser Beitrag wurde unter elektronika abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s