BioGlass: Dem Stress auf der Spur

bioglassGerne fühlt sich der moderne Großstadtmensch ja des öfteren gestresst, ohne dass er so recht sagen könnte, wovon eigentlich.

Das wollen Forscher von MIT und Georgia Tech ändern (also nicht den Stress, sondern den Erkenntnismangel), und zwar mit Hilfe von Google Glass. Die Datenbrille soll einer App namens BioGlass Daten zuliefern wie etwa Informationen über auch nur kleinste Bewegungen, die Accelerometer und Gyroskop erfassen und die signalisieren, wie gestresst man gerade ist.

Die Kamera kann dann von diesen Situationen Bilder machen, die mit den Stressdaten versehen werden, so dass man am Abend in aller Ruhe analysieren kann, was einen tagsüber so alles auf die Palme gebracht hat.

Die Erfassung des Stresslevels soll exakter sein als bei herkömmlichen Biosensoren, was dann auch noch mal für diese Technik spricht – wann die App tatsächlich verfügbar ist, steht aber in den Sternen (bislang gibt es nur eine Studie). [dieter]

[via Übergizmo]

Dieser Beitrag wurde unter elektronika, unterwegs, zukunft abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s