noPhone: Ruhe vor dem Smartphone

NoPhoneWer sich nicht dem sozialen Druck entziehen kann, ein möglichst „modernes“ Mobiltelefon zu besitzen, gleichzeitig aber eine tiefe Abneigung gegenüber diesen Dingern verspürt, kann sich mit dem  noPhone weiterhelfen.

Das nämlich sieht zwar nach elegant gestyltem Handy aus, kann aber – nix. Naja, als Briefbeschwerer könnte man es sicher noch verwenden, aber das war’s dann auch schon.

Immerhin ist das „Gerät“ „toilet resistant“ (was immer das auch bedeuten mag) – Absicht der Designer, die das norpHone erdacht haben, war es übrigens, seinem Besitzer das haptische Erlebnis eines Plastikvierecks in der Hand zu vermitteln, ohne dass darunter die Kommunikation in der echten Welt leidet. [dieter]

 

Dieser Beitrag wurde unter 11tech veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s