Intel: Zweit-Display im Deckel

intel-eink-laptopNeu ist die Idee, Mobilrechner mit einem zweiten Display im Deckel auszurüsten nicht wirklich – allerdings ist davon meines Wissens bislang nichts über den Konzeptstatur hinausgelangt.

Das will Intel offenbar ändern und hat nun den Prototypen eines Laptops vorgestellt, der zusätzlich über einen eInk-Bildschirm verfügt. Der ist nicht dazu gedacht, das eigentliche Display zu doppeln, sondern soll spezielle Funktionen bieten -zum Beispiel könnte man dort einen RSS-Feed lesen. Wer mag, kann aber auch (in Schwarzweiß) Bilder oder Informationen über sich selbst oder wer weiß was anzeigen lassen.

Gesteuert wird der eInk-Bildschirm (wie im Video unten zu sehen ist) mit einer eigenen App, die aber (auch das wird gezeigt) „pre alpha“ ist, also noch ziemlich weit weg vom Ziel.

Dementsprechend unklar ist dann auch, ob und wann ein derartiges Produkt Realität wird – aber derartige Funktionen könnten Laptops schon einen gewissen Vorsprung gegenüber Tablets geben, was für die Marktposition ja nicht das Schlechteste wäre … [dieter]

[via mobilegeeks]

Dieser Beitrag wurde unter computer, it news abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s