TUL Suitcase: Kampf dem Übergewicht

tul-suitcaseAlso zumindest dem Gepäckübergewicht, für das man am Flughafen beim Einchecken teuer bezahlen muss.

Und da das vermeintliche Billigfliegen ja auch damit bezahlt wird, dass man für allerlei einst kostenlose Extras (wie etwa auch Freigepäck) tief in die Tasche greifen muss, könnten sich die 210 Dollar, die für einen TUI Suitcase als Einstiegspreis aufgerufen werden, bald auszahlen.

In den nämlich ist eine Waage eingebaut, und ein LED-Display zeigt auf der Außenseite, was für ein Gewicht gerade mit dem Einpacken des letzten Paar Schuhe erreicht wurde. Praktischer könnte man das natürlich noch machen, wenn man diese Waage mit eienr App koppeln könnte, die gleich berechnet, wie teuer der Spaß jetzt beim Einchecken wird, aber man kann ja auch noch Luft nach oben lassen.

Ansonsten kommen die TUI Suitcases mit dem üblichen Schnickschnack, das Gepäck der Oberklasse bietet, so dass die KOffer sowohl ansehnlich als auch stabil sind (zumindest nach Herstelleranpreisung). [dieter]

[via Uncrate]

Dieser Beitrag wurde unter unterwegs abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s